Drei Generationen treffen sich in La Tzoumaz…

La Tzoumaz / Wallis

Sommerferien mit zwei unserer Kinder mit Schwiegertöchter und Kinder. Ein super tolles Familiencamp fängt an. Gemeinsam fahren wir mit Urs und Heidi und den Enkelkindern in zwei Autos ins Wallis. Leider war dieser Samstagnachmittag der wohl meist befahrene Tag dieses Jahres. Es ist schliesslich Ende Corona und alle wollen diese Sommerferien nun gemäss Ueli Maurer’s Empfehlungen in der Schweiz verbringen. In Rothrist sagt unser Navi: „Autobahn verlassen und auf der alten A1 durch die Dörfer bis nach Kirchberg fahren!“ – Ich meine, wenn der Ueli diese Schweizerferien Coronabedingt schon verordnet, dann könnte er ja an diesem Samstag etwas tun, dass wir auch gut dort ankommen. Ein riesiges Puff auf den Autobahnen. Kolonnenverkehr bis nach Bern, dann geht es schnell und wir sind im Wallis. Gefühlte hundert Kurven müssen wir jetzt hoch in dieses sonnige Dorf am Südhang. Wunderschön gelegen können wir in das gemütliche 5☆ Chalet einziehen und die Beine hochlagern.

Weil das Wetter am Sonntag so prächtig ist, starten wir gleich die erste Tour mit dem Bähnli auf den nächsten Berg und geniessen dies enorm. Hoch über Verbier mit Blich auf 4Tausender geniessen wir diese prächtige Aussicht.

Die fitteren unter uns 😉 machen sich auf um den Pierre Avoi zu erklingen. Leider müssen wir dieses Unternehmen dann abkürzen, weil es heute wirklich zu viele „Bergsteiger“ zu diesem Ziel hat. Aber trotzdem machten wir ein lässiges Türli und alle bekamen genug Sonne ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s