Agrigento – Das Tal der Tempel

Wir sind im Süden Siziliens angekommen und wohnen in einem kleinen B&B gleich am Meer. Also, das ‚gleich‘ ist etwas übertrieben: vor dem Haus ist eine vielnefahrene Strasse und gegenüber eine Strandbeiz mit DJ. Es läuft also etwas vor unserem Schlafzimmer. Aber c’est la vie! Wir geniessen unsere Ferien in San Leone.

Kulinarisch: Doctor Fish hier am Ort ist ein sensationelles Restaurant, das wir gestern besuchten. Heute Abend waren wir im Mirasole: prope voll! Also nicht wir, sondern das Restaurant. Meine Spaghetti Vongole waren grossartig!

Von unserer Wirtin, welche selber im Tal der Tempel arbeitet, bekamen wir den Tip, erst nach fünf Uhr diese Ausgrabungsstätte, welche zu den Welt Unesco Schätzen gehört, zu besuchen. Martha meint, das war der Touritipp des Jahrhunderts. Sehr wenige Besucher und angenehme Temperaturen mit einem kühlen Lüftchen. Wir besteigen beim unteren Eingang der Anlage ein Taxi, welches uns zum oberen Eingang bringt. Von dort beginnen wir unseren stündigen Spaziergang, leicht bergab wieder zu unserem Auto.

Hier stehen also Überresten einer Stadt mit ihren Tempeln aus dem 6. bis 4. Jahrhundert vor Christus. Griechen, Karthager und Römer wechselten hier als Herrscher einander ab. Ein faszinierender Ort und immer wieder das wohltuende Blau des Mittelmeeres im Hintergrund. Wir geniessen es, auf den breiten Wegen, wie auch über die Trümmerlandschaft zu spazieren. Vom nahegelegenen Agrigent erklingt mehrmals das typischen Glockengeläut des Südens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s