Sizilien – Dolce far niente…

Nach der Hochzeit unserer Nichte am Samstag, sind wir Sonntagmorgen fr├╝h um 5 Uhr gestartet in Basel, um den Flug nach Catania zu erreichen. ­čść

Nach zwei Stunden Flug ging es gleich weiter mit dem Mietauto Richtung Norden nach St, Teresa di Riva. Gleich gegen├╝ber sehen wir die K├╝ste von Kalabrien. Ein wundervoller Abend in einem Beachrestaurant bringt unseren ersten Abend hier zum Ende.

Am zweiten Tag wollen wir den Vulkan ├ätna soweit wie m├Âglich besteigen. Also los in unseren Fiat Panda Richtung Catania und dann hoch in den unendlich scheinenden Kehren nach Nicolosi Nord auf 1910 m├╝M. Entlang der Strasse sehen wir die Lavamassen, welche 2001 von einem Seitenvulkan bis fast nach Nicolosi hinunter donnerten. Es ist unser erstes Vulkanerlebnis und wir sind sehr beeindruckt von diesem. Oben sehen wir die Rauchfahne des ├ätnas. Er ist der aktivste Vulkan der Erde. Jederzeit kann er wieder losschiessen und zur gewaltigen Gefahr f├╝r diese Insel werden. Die letzten Eruptionen waren 2015! Also vor kurzer Zeit.

Wir enstscheiden uns f├╝r den Seilbahntrip und wollen dann den Krater von 2001: Monte Escriv├í, zu Fuss ersteigen, in dem sich noch heute kleine Rauchw├Âlkchen zeigen. Dieser Trip ist f├╝r uns goldrichtig. Wir kraxeln den Schuttkegel hoch: zwei Schritte hoch und rutschen einen zur├╝ck. Wir k├Ânnen bloss sagen: Eindr├╝cklich ist dieser Ausflug zu diesem Naturereignis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s