Ferienwoche in Trin Dorf

Juhui, es geht los in die Ferien nach Trin. Heidi, Urs, Ruby und Elliott und wir packen unsere Autos mit Skiausrüstung, Schlitten, Esswaren und natürlich alles was das Baby braucht und fahren am Samstag los. Hat es noch Schnee? Können wir überhaupt noch in die Flimser Skiarena; denn die scharfen Coronamassnahmen sind angesagt. Skifahren sei erlaubt, aber alle Restaurants sind in ganz Graubünden geschlossen. Janu – wir machen das beste draus. Schon bald kommen wir mit Ruby bei strahlendem Wetter in Trin an und suchen das wunderschöne Ferienhaus „MIRA SELVA“, wo wir diese Woche verbringen werden.

Martha hat für uns einen Znacht vorbereitet, den wir in vollen Zügen geniessen: Älplermacaronen sind angesagt. Mhmmmm fein.

Heute suchen wir ein wenig Schnee. Hier ums Haus hats fast nichts. An diesem Sonnenhang vergeht er super schnell. Aber gerade um die Ecke bei Trin Mulin bei der Langlaufloipe hat es genug Schnee, dass wir den Schlitten auspacken können. Wie schön und gut ist es, hier draussen mit Ruby etwas im Schnee zu spazieren oder mit dem Schlitten auf der vereisten Strasse zu rennen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s