INDIEN 2019

Dienstag, 19. Februar

Einzigartig, wieder zurück in Indien zu sein mit all den starken Eindrücken, die uns sofort umgeben: Starke, leuchtende Farben in der Kleidung. Duft nach Jasmin von der Blumengirlande, die uns um den Hals gelegt wird und die vielen Lärmquellen, die uns eindringlich bestätigen: „WELLCOME TO INDIA“.

Nach unserer Ankunft in Bangalore ziehen wir uns zurück in das Hotel, wo wir um 5.00 Uhr morgens uns wohlig in einem komfortablen Bett ausstrecken können.

In Kolar Gold Fields (Jedermann in Indien kennt KGF). Führt die Gemeinde nun zum 11. Mal das „Frühmorgengebet“ durch. (Jeweils vom 1.-21. Februar) Kannst du dir das vorstellen, dass jeden Morgen an gewöhnlichen Tagen etwa 800-900 Leute zum Gebet von 5.00 bis 7.00 Uhr kommen? Es fängt an mit Worship, Gebete für einzelne Menschen, Familien, Freunde, Regierung etc. Viele Gebetsanliegen von einzelnen Leuten werden Gott hingelegt. Die Menschen knien und jedes einzelne betet innbrünstig für seine Anliegen. Nach einer kurzen Predigt ist es um 7 Uhr fertig und draussen gibt es für alle Anwesenden ein währschaftes Frühstück.

Eine besondere Begegnung erlebte ich am Vorabend: Bei der Zubereitung des Morgenessens wurde mir eine junge Frau vorgestellt, welche neu in der Gemeinde ist und hier mitarbeitet. Sie kommt aus einem anderen Staat, wo sie Jesus Christus kennen gelernt hat. Weil sie Muslimin ist, musste sie ihre Familie verlassen und fand in der Gemeinde eine neue Familie. Jetzt arbeitet sie hier eifrig mit und lernt eine neue Freiheit in Christus kennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s