8.-9.10: Coolum, Noosa Heads, Alexandra Bay

Ein Tag am Strand. Wie sollte dieser idealerweise aussehen? Sauberer Sand, klares Meer, Wärme, wenig Leute, Sonne und Schatten, Natur. In Noosa Bay finden wir keinen Parkplatz, der Ort inklusive Strand ist total überfüllt. Zum Glück kennen Hannes und Susi die versteckten Plätze. Willst du zu einem (fast) menschenleeren Strand, darf dieser nur zu Fuss erreichbar sein. So treffen wir nach etwa 15 Minuten Fussmarsch durch Naturschutzgebiet auf unser Paradies. Hier verbringen wir ein paar traumhafte Stunden. Herrliche Wellen klaren Wassers spült der Ozean ans Ufer und lädt zum Baden ein. Wir teilen das grosse Planschbecken mit den Buckelwalen, welche sich in unserer Sichtweite tummeln, Sprünge vollziehen und Fontänen in die Luft blasen. Über uns kreist der Seeadler und nutzt die Aufwinde. Wir können uns kaum satt sehen an den majestätischen Tieren. Den Weg von Brisbane an die Sunshine Coast und zurück kann jeweils eines von uns abwechselnd mit Hannes in dessen 2plätzigen Flugzeug zurück legen. Die Vogelschau auf das Küstengebiet ist einmalig schön. Auch von hier oben können wir Wale beobachten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s