Summer has arrived in Sydney…

Angekommen im australischen Alltag

Ja, wir sind als Familie in Sydney langsam heimisch geworden. Dankbar, dass Urs über Weihnachten und Neujahr einen Monat Ferien hat. So können wir die Gegend miteinander erkunden und Tagesausflüge in der Umgebung unternehmen. Palm Beach, Cronulla Beach, Symbio Wildlife Park oder den nahe gelegenen Camp Cove Beach.

Judah und Elliott sind am Eingewöhnen in ihrer Kita, gleich neben dem Haus in Vaucluse. Natürlich gab es auch ein paar Tränen und etwas Überredungskünste für die beiden. Aber jetzt  geniesst vor allem Elliott das Spielen mit den Gleichaltrigen und kommt jeweils voll motiviert heim. Judah braucht etwas länger, aber auch er wird liebevoll durch die Betreuerinnen begleitet.

Trip nach Yatala zu Hannes und Susi

Übers Wochenende fliegen Martha und Ernst nach Gold Coast und besuchen Marthas Bruder und Schwägerin. Wir waren vor 5 Jahren schon bei ihnen und hätten nie gedacht, dass wir sie schon so bald wieder besuchen würden. Doch alles der Reihe nach. Wenige Stunden vor Abflug wurden wir per E-Mail informiert, dass dieser Flug gestrichen sei. Zum Glück konnten wir im letzten Moment auf einen früheren Flug umbuchen. Doch das bedeutete, rasch das Ubertaxi bestellen und losfahren. Wir waren knapp, doch es gelang, während der Taxifahrt einzuchecken. Kurz und gut, wir waren rechtzeitig am Gate und landeten schliesslich eine Stunde früher als geplant in Gold Coast.

Bei Hannes und Susi fühlten wir uns gleich zuhause und genossen die Zeit mit ihnen sehr. Das grosse Haus in dem weitläufigen, schönen Garten hat schon viele Gäste aus Europa beherbergt. Susi und Hannes sind tolle Gastgeber. Ein besonderer Leckerbissen war jeweils das wunderbare Frühstück von Hannes mit Ei und Speck vom Grill.

Einzigartig für Martha: Der Ausflug mit Hannes zur North Stradbroke Island.

Aufgaben erfüllt?

Nächste Woche sind wir schon drei Monate hier in Sydney und werden wieder nach hause fliegen. Wir haben diese Zeit genossen, sie war streng, aber gut. Unser Wunsch war, beitragen zu können, dass die Familie von Heidi und Urs gut ankommen und sich einleben konnte. Wir blicken zurück auf Momente, die uns allen einiges abverlangt haben:

  • Flug über ca. 25 Std. von Zürich über Doha nach Sydney mit 3 kleinen Kindern. Jetlag.
  • Ankunft und Einrichten im 17. Stock des Appartment Hotels im CBD (Zentrum) von Sydney, wo wir die ersten sechs Wochen in zwei kleinen Ferienwohnungen verbrachten.
  • Erkunden der Einkaufsmöglichkeiten gerade im Lebensmittelbereich. Es war und ist nicht ganz einfach, nur schon die benötigten Mengen an Trinkwasser und Milch herbeizuschaffen. Da kommen auch die Lieferdienste ganz schön ins Schwitzen.
  • Beschaffung von Autos und des Hauses in Vaucluse mit allen nötigen Möbeln und Anschaffungen für das zukünftige Leben.
  • Erste Kindergartentage von Ruby in der Kinncoppal Rose Bay. Heidis Schulfahrten mit Ruby in stundenlangen Staus.
  • Arbeitsstart von Urs im neuen Job.
  • Erste KITA-Tage von Elliott und Judah.

Wir (Grosseltern) sind happy über die Hürden, die wir als Grossfamilie mit vereinten Kräften und Gottes Hilfe geschafft haben und dass wir mit dabei sein konnten. Wir fühlten uns jederzeit willkommen und wertgeschätzt. Nun sind wir zuversichtlich, dass die junge Familie mit Luisa, der Nanny aus Deutschland, welche noch diese Woche ankommt, weitere gute Abenteuer erleben wird. Wir fliegen zurück in die Schweiz und freuen uns auf unsere Wohnung, die Kinder, Schwiegerkinder und Grosskinder, die weitere Familie und auf unsere Freunde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: