Girringun National Park

6.-8.9.: Am Mittwoch fuhren wir schwer beladen von Cairns Richtung Süden. Bei Kennedy zweigten wir ab nach Westen in die Berge. Der Toyota fährt mühelos im 4WD-Modus die Steigungen hoch zum ca. 60 km entfernten Camp am Bach. Wir suchen uns das einsamste und schönste Camp am Bach und springen gleich mal ins kalte Wasser. Zelt aufstellen. Holz suchen. Känguruhs und Possums beobachten. Essen kochen und den Abend geniessen.

Die Nacht wird gegen den Morgen hin enorm kalt. Ein Schlafsack reicht nicht. Und so warten wir bis der Morgen anbricht. Wir lassen es uns nicht nehmen, ein kühles Bad im Bach zu geniessen. Einfach herrlich! Dann machen wir uns nach dem Zmorge auf den Weg zu den Blencoe Falls. Oh wie sind wir reich gesegnet mit all diesen Momenten.

4 grosse Känguruhs rennen vor uns über den Weg und immer gibt es neues zu entdecken. Einfach genial.

Unseren kurzen Video findest du hier: https://photos.app.goo.gl/Q5Py5ZgFCpxfw2bJ3

Am Freitag heisst es aufräumen, zusammenpacken und wieder zurückfahren. Wir besuchen noch kurz den wunderschönen Strand von Ettibay. Dort soll ab und zu der Helmcassowary zu beobachten sein. Wir glaubten es kaum. Kurz vor dem Ziel steht ein wunderschönes Exemplar vor unserem Auto auf der Strasse. Er kommt im Strassengraben auf uns zu und lässt sich gerne fotografieren.

Dann ab nach Cairns zu einem wunderbaren Abendessen bei La Fettucina, (sehr zu empfehlen!😋)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s